Projektstudium

„Schon bei DEWEY deutete sich an, was der Kern von Projektunterricht ist: Projekte kehren die Vorgehensweise der herrschenden Fachdidaktik um. Nicht mehr vorgegebene, systematisierte Wissensbestände sollen rezipiert werden, sondern Ausgangspunkt für Lernen sind offene Fragen, Interessen, Probleme bzw. Widersprüche und Ungereimtheiten. Diese Fragen kommen von den Lernenden selbst oder entstehen im gemeinsamen Gespräch mit dem Lehrer.“ (Heidorn, 1987, S. 66–67)

„Um die Schlüsselqualifikationen bereits während des Studiums stärker zu fördern, sollte die Vermittlung der Studieninhalte häufiger in Form von Projekt- bzw. Gruppenarbeiten erfolgen. So trägt beispielsweise das projektbezogene Studieren wesentlich zur Förderung der methodischen und kommunikativen Kompetenzen bei; in gleichem Maße begründet auch studentische Gruppenarbeit die im Berufsalltag so wichtige Teamfähigkeit.“ (BWI-Bau 2000, S. 8)

Projektorientierte Lehr- und Lernformen (Projektstudium) werden wieder modern. Sie erfüllen gleich zwei zentrale Forderungen zur Reform der Hochschulen: studierendenzentrierte Lehre und kompetenzorientierte Lehre. Ich führe projektorientierte Lehrveranstaltungen durch und leite Weiterbildungen zur Konzeption und Durchführung projektorientierter Lehre.